Video vom Verlauf des Heimatfestes

Nun ist unser Heimatfest Geschichte, und um den Burgstädtern und ihren Gästen eine bleibende Erinnerung an dieses Ereignis zu schaffen, hat die Stadtverwaltung das Medieninstitut Mittweida  als Nahtstelle zwischen Hochschule und Wirtschaft, zwischen Studium und Praxisprojekten in den Medienstudiengängen der Hochschule Mittweida mit der Produktion eines Heimatfilmes über die gesamte Festwoche anlässlich der 625-Jahr-Feier beauftragt. Die Dreharbeiten wurden von Studenten aus Burgstädt realisiert die an der Hochschule Mittweida Medienmanagement studieren.

Die Studenten haben Zugriff auf moderne Kamera- und Schnitttechnik; den Umgang hiermit erlernen sie praxisnah nach dem „Mittweidaer Modell“ , welches 1996 von seinen „Erfindern“, den Professoren Dr. Ludwig Hilmer und Dr. Otto Altendorfer mit dem Ziel entwickelt wurde, Lehre und Forschung an der Hochschule, engagierte Studenten und Dozenten an einen Tisch mit Partnern aus Wirtschaft, Behörden und anderen Organisationen zu bringen sowie Existenzgründungen von Studenten und Absolventen im Medienbereich zu unterstützen.
Den Erfolg dieses Modells belegen zahlreiche Übernahmen von Studenten aus Praktika direkt in renommierte Fernsehsender wie z.B. ARTE, MDR und ProSieben.
Die Fertigstellung des 90-minütigen Films, der als 
  •     VHS-Videokassette  (zum Preis von 12 €) und 
  •     DVD (zum Preis von 14 €) 
erhältlich sein wird, ist für Anfang Dezember geplant und wird in der Presse rechtzeitig bekannt gegeben.
Es besteht außerdem die Möglichkeit, Aufnahmen einzelner Veranstaltungen der Festwoche, Bilder / Personen des Festumzuges etc. aus den insgesamt 20 Stunden Bildmaterial in voller Länge auf VHS-Kassette zu erwerben, die im Film nur auszugsweise zu sehen sind.